Aktuelles aus dem LEA

Kita-Gutscheine werden längstens für die Dauer eines Jahres bewilligt. Dann werden die Fördervoraussetzungen neu geprüft. Endet die Bewilligung, endet auch die finanzielle Förderung durch die Stadt Hamburg. Daher müssen Eltern rechtzeitig vor Ablauf des Gutscheins ihren Folgeantrag stellen.

Leider kommt es dennoch vor, dass die Frist vergessen wird. Dies kann dazu führen, dass Eltern die nach Ablauf des Gutscheins entstandenen Betreuungskosten vollständig selbst tragen müssen und mit Nachforderungen seitens der Kita konfrontiert werden. Diese beinhalten dann nicht nur den Elternbeitrag, sondern auch den Teil der Kosten, den bislang die Stadt HH übernommen hat. So können schnell mehrere Hundert Euro auf die Eltern zukommen.

Daher äußerten Eltern ihren Wunsch nach einer regelmäßigen und rechtzeitigen Erinnerung an die Folgeantragstellung.

Wir greifen die Einladung des Kita Netzwerkes Hamburg – der Volksinitiative „Mehr Hände für Hamburgs Kitas“ auf und regen alle Interessierte an daran teilzunehmen. Euer LEA Team.

Das Kita Netzwerk Hamburg und die Initiatorinnen der Volksinitiative „Mehr Hände für Hamburger Kitas“ laden am 13. Dezember zur Veranstaltung „Rückblick & Ausblick“

Es soll über die erzielten Gesetzesänderungen gesprochen werden: Was wurde erreicht? Wie geht es weiter? Zwecks besserer Planung wird um Anmeldung gebeten.

Da die Veranstaltung mit unserer LEA Sitzung kollidiert, und wir aber auch gern in den Genuss der Info gelangen wollen, haben wir uns entschieden die nächste LEA Sitzung etwas anders zu machen.

Klugscheißer früh fördern: Wie verbessern wir die Qualität in Hamburgs Kitas?

Einladung zur Podiumsdiskussion im Hamburger Rathaus

Durch die Vereinbarung zwischen Senat und Volksinitiative "Mehr Hände für Hamburger Kitas" wird es ab kommenden Jahr eine gesetzliche Verankerung des Fachkraft-Kind-Schlüssels geben. Trotz aller erzielten Verbesserungen bleiben entscheidende Punkte weitrhin offen. Speziell die mittelbare Pädagogik (Finanzierung von Ausfallzeiten für Urlaub, Krankheit, Fortbildungen sowie die Zeiten für Elterngespräche, Vor- und Nachbereitung der pädagogischen Arbeit oder Teamsitzungen).

Die Schwerpunkte der Ausgabe 2018-11 iegen diesmal bei:

  • Die Wahlen sind vorbei – personelle Veränderungen auch im LEA
  • Kita-Tage im Miniatur Wunderland HH
  • Bundesprogramm Kita Einstieg: „Brücken bauen in frühe Bildung“

Sowie zu „Wissenswertes rund um Kita und GBS“ und – wie immer - zu aktuellen Veranstaltungshinweisen, Ausschreibungen / Wettbewerben und zu den BEA Sitzungen

Sie finden unseren neuen Newsletter - und die vorherigen Ausgaben - hier

Der LEA hat gewählt

Nachdem auf den konstituierenden Sitzungen  der sieben  BEAs (Altona, Bergedorf, Eimsbüttel, Harburg, Hamburg-Mitte, Hamburg-Nord und Wandsbek) die Delegierten für den Landeselternausschuss (LEA) gewählt waren, konnte es im LEA weitergehen:

Auf der konstituierenden Sitzung am 21. November 2018 wurden folgende Delegierte in den Vorstand gewählt: