Aktuelles

Auf der LEA Sitzung am 23. Oktober wollen wir uns mal wieder der Ganztägigen Bildung und Betreuung an Schulen (GBS) widmen.

Als Referentin steht uns Christina Dwenger vom Caritasverband zur Verfügung.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Die Sitzung ist öffentlich. Kommen Sie vorbei, informieren Sie sich und diskutieren mit uns.

Die vorläufige Einladung finden Sie hier.

Wir aktualisieren regelmäßig unsere Veranstaltungshinweise: Einfach mal reinschauen:

Aktuell u.a.:

für Oktober  für November: 
  • Webinar: "Die Kita als sicherer Hafen"
  • Welche Schule für mein (behindertes) Kind?
  • Kita Netzwerktreffen
  • Klimafuchs-Aktion: Halloween mal anders
  • "Junge Eltern im Gespräch"
  • Elterngesprächskreis Inklusion
  • Schulwahl für Kinder mit Behinderung
  • Fachtag Bündnis schulische Inklusion

Die komplette Liste finden Sie hier:

Haben Sie Veranstaltungen, die aufgenommen werden können? Wir sind für Anregungen dankbar.

Das Protokoll der Sitzung steht nun ebenfalls zur Verfügung.
Sie finden es hier (als Link hinterlegt, sowie als Datei anliegend.

Weitere Info zur Sitzung bitte dem vorherigen Beitrag entnehmen.

Der im Jahr 2012 in Kraft getretene Landesrahmenvertrag für die Ganztägige Bildung und Betreuung an Schulen in Kooperation mit Trägern der Kinder- und Jugendhilfe (kurz: LRV GBS) wurde jetzt überarbeitet und im September 2019 online veröffentlicht.

Veränderungen:

Mittlerweile wurden einige Maßnahmen zur Verbesserung des Ganztags an Hamburgs Schulen durch die Einigung mit den Volksinitiative "Guter Ganztag" auf den Weg gebracht.

  • Drucksache  21/4866 - Maßnahmen zur Verbesserung des Ganztages an Hamburgs Schulen – Konsens mit den Initiatoren der Volksinitiative „Guter Ganztag“,
  • sowie die darauf basierenden Drucksachen 21/12676 und 21/11561   

Weitere Info in unserem Beiträgen: Landesrahmenvertrag GBS und Musterkooperationsvertrag GBS

Der Landesrahmenvertrag GBS für Schulen in freier Trägerschaft befindet sich noch im Abstimmungsprozess.

 

Im Rahmen einer Diskussionsrunde ging es um die die Bedeutung einer familienfreundlichen Unternehmenskultur zur Fachkräftegewinnung und -sicherung. Der richtige Zeitpunkt das neue Online-Tool: "Fortschrittsindex Vereinbarkeit“ an den Start zu bringen.

Wozu dieses neue Online-Tool? Und was gibt es schon in Hamburg?
Es unterstützt Arbeitgeber dabei, ihre familienfreundlichen Maßnahmen zu messen, weiterzuentwickeln und sichtbar zu machen. Ziel ist es, Familienfreundlichkeit in den Unternehmen konkret zu verankern.